Osteopathieausbildung

Um in der Schweiz Osteopathie zu praktizieren, wird ein von der HES-SO ausgestellter Master of Science in Osteopathie benötigt. Dieser Titel wird nach einer fünfjährigen, d.h. zehn Semester dauernden, berufsqualifizierenden Ausbildung verliehen.

Die Osteopathieausbildung erfolgt in der Gesundheitssparte der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) in Freiburg. Es handelt sich um eine zweisprachige, auf Französisch und Deutsch erteilte Ausbildung. Der Titel Master of Science HES-SO in Osteopathie wird nach zehn Semestern oder fünf Jahren Vollzeitstudium verliehen.

Der Erwerb dieses Abschlusses ist obligatorisch, um in der Schweiz Osteopathie zu praktizieren.

Odoo CMS - une grande photo

Ziele der Ausbildung

Der Lehrplan bezweckt die Vermittlung der für alle reglementierten Gesundheitsberufe gültigen allgemeinen beruflichen Fähigkeiten sowie der für die Osteopathie spezifischen Kompetenzen. Diese sind im Fächer- und Lernzielkatalog für die interkantonale Prüfung für Osteopathinnen und Osteopathen vorgeschrieben. 

» Hochschule für Gesundheit Freiburg

» Fächer- und Lernzielkatalog für die interkantonale Prüfung für Osteopathinnen und Osteopathen

Der Schweizerische Verband der Osteopathen (SVO) arbeitet bei der Osteopathieausbildung mit der Hochschule für Gesundheit Freiburg (HEdS) zusammen. 

Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Die Inhaber ausländischer Abschlüsse müssen ihre Ausbildung von der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und ‑direktoren (GDK) bestätigen lassen. Da die zahlreichen Lehrgänge sehr unterschiedlich sind und sich sehr schnell weiterentwickeln, können keine Osteopathie-Ausbildungseinrichtungen namentlich anerkannt werden. Die GDK prüft daher jeden Lehrgang einzeln und stellt dann gegebenenfalls ein GDK-Diplom aus, mit dem in der Schweiz praktiziert werden darf. 

» Die Osteopathie auf der GDK-Website

Ablauf der Ausbildung

Die Osteopathieausbildung erfolgt in zwei Schritten: Bachelor- und anschliessend Master-Studium. Vor der Anmeldung für den HES-SO-Master muss ein HES-SO-Bachelor in Osteopathie erworben werden. 

Durch die Ausbildung entsteht ein Anspruch auf von dem am Bologna-Prozess beteiligten Europäischen Hochschulraum anerkannte ECTS-Credits.

Bachelor-Ausbildung (6 Semester, 190 Credits)

Die Bachelor-Ausbildung baut auf zwei Ausbildungsachsen auf: 

  • Entwicklung osteopathischer Kenntnisse über Konzepte und Wissenschaften der Osteopathie

  • Grundlagenwissen im Bereich der medizinischen und der Biowissenschaften 

» Bachelor-Abschluss an der Hochschule für Gesundheit in Freiburg

Master-Ausbildung (4 Semester, 90 Credits)

Die Master-Ausbildung baut auf drei Ausbildungsachsen auf:

  • Konsolidierung der semiologischen, diagnostischen und klinischen Kompetenzen

  • Klinische Praktika 

  • Forschungsprojekt mit Verfassen einer Master-Arbeit

Die Ausbildung Master of Science in Osteopathie ist den Inhabern eines Bachelor in Osteopathie vorbehalten. Der Master-Abschluss ist obligatorisch, um in der Schweiz als Osteopath*in zu praktizieren.

» Bachelor-Abschluss an der Hochschule für Gesundheit in Freiburg

Odoo CMS - une grande photo

Ausbildungsort

Hochschule für Gesundheit Freiburg
Route de Rome 6
1700 Freiburg

https://www.hes-so.ch

Aufnahmebedingungen

Die Aufnahmebedingungen entsprechen den Kriterien der Studiengänge des FH-Bereichs Gesundheit:

  • Die Bewerber*innen müssen über einen Studienabschluss der Sekundarstufe II verfügen.

  • Die Bewerber*innen müssen die Zusatzmodule bestanden haben, wenn sie über einen nicht spezifischen Abschluss verfügen.

  • Für die Zulassung zu zulassungsbeschränkten Studiengängen müssen sich die Bewerber*innen dem entsprechenden Verfahren unterziehen.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Aufnahmebedingungen der HES-SO-Website. Jedes Jahr werden Informationsveranstaltungen für künftige Studierende organisiert. 

Zum Herunterladen

» Reglement der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und ‑direktoren (GDK)

Den Verband kontaktieren
Generalsekretariat